Folge 58: DreamWeb (1994)

In Creative Realitys Adventure DreamWeb aus dem Jahr 1994 begleiten wir den Mittzwanziger Ryan, der sich aufmacht um 7 Menschen zu ermorden. Klingt düster ? Oh, das wird es, denn dieses, in einer Dystopie angesiedelte Spiel ,hat nicht nur sehr trostlose Schauplätze, sondern stellt Gewalt und Sex in einer derart expliziten Form dar, wie es damals absolut nicht üblich war. Hardy hat sich in seinen Trenchcoat geworfen, tritt hinaus in den sauren Regen und nimmt euch mit auf eine Reise in die Zukunft. Als besonderes Goodie lag dem Spiel ein gedrucktes Tagebuch bei, natürlich werfen wir auch da einen Blick hinein.

DreamWeb könnt ihr völlig legal als Freeware herunterladen und mit ScummVM auf aktuellen Systemen spielen.

Podcast herunterladen

iTunes

Facebook

Youtube

Twitter

Forum mit Eintrag von Komponist Matt Seldon (von ihm stammen auch die drei verwendeten Stücke aus dem Spiel)

Die erwähnten Folgen zu Wasteland und Blade Runner

Die Nerdwelten Musik stammt von Ben

Folge 34: Kreativ-Talk mit Markus Klein (aka LMan)



In dieser Folge hat Ben den Musiker Markus Klein zu Gast, welcher sich unter dem Künstlernamen „Lman“ einen Namen in der C64 Szene gemacht hat.

Sie plaudern über C64 Musik, stellen Ihre Lieblingsstücke vor und tauschen sich über kreative Prozesse aus.

Des Weiteren berichtet Markus wie er zur Musik und zu seinem Künstlernamen „LMan“ gekommen ist, auch seine zeichnerischen Ambitionen werden erwähnt und als besonderes Highlight stellt er noch sein aktuelles Kickstarter-Projekt vor, bei dem es um „Housemusic made by C64“ geht.

Podcast herunterladen

iTunes

Youtube

Facebook

Erwähnt werden u.a.:

Project Sidologie von Marcel Donné
Cubase
TerraTec EWS
Reason
Jeroen Tel
Tim Follin
Mark Cooksey
Chris Hülsbeck
Stefan Hartwig
Markus Siebold
Maniacs of Noise: Jeroen Tel „Wave“, Charles Deenen
MultiStyle Labs: Linus, Jammer, Psycho8580, Randall
David Whittaker
Traz
Rob Hubbard
Jeroen „Red“ Kimmel

Jean Michel Jarre – Equinoxe
BMan
The Sound of SceneSat Volume 5
SID-Spieler (Christian Thamerus)
Natascha Klein

Verwendete Musik:

Lmans Cover von Vangelis:
Blade Runner Theme

Stefan Hartwig:
Turrican 1 – tape loader

Jeroen Tel (Maniacs of Noise):
Turbo Outrun – title theme (Magical Sound Shower)
Turbo Outrun – Stages 1-4 Theme (Shake the Street)

Mark Cooksey:
Ghosts ’n Goblins – Theme

Tim Follin:
Black Lamp – Song 3
Ghouls ’n Ghosts – Song 1
Ghouls ’n Ghosts – Song 7
Ghouls ’n Ghosts – Song 9
Ghouls ’n Ghosts – Song 11

David Whittaker:
Street Surfer – Theme

Jeroen „Red“ Kimmel
Traz – Title Theme
The Big Deal – Ingame Theme

Hier findet ihr Markus‘ Homepage:

https://markus-klein-artwork.de/music/

Markus Kickstarter:

Die Nerdwelten-Musik stammt von Ben

Folge 19: Snatcher (1994)

 

Snatcher ist eines dieser Spiele, die leider viel weniger Beachtung finden, als sie eigentlich verdient hätten. Einer der Gründe ist natürlich, dass es in Europa nur für das Sega CD erschien, das seinerzeit ordentlich gefloppt ist, ein weiterer, dass es seitdem nur für den japanischen Markt wiederveröffentlicht wurde. Dabei hätte Snatcher auch heute noch viel Potenzial zu begeistern, da es durch seinen spannenden Mix aus tollem Storytelling voller Überraschungen, Adventure-Elementen und stimmiger Grafik und Musik nach wie vor überzeugen kann. Hardy hat sich für Euch nochmal auf die neonbeleuchteten Straßen Neo Kobe Citys des Jahres 2047 begeben, um den Cyberpunk-Charme dieses Meisterwerks aufzusaugen und zu ergründen, was genau Snatcher so spielenswert macht…

Podcast herunterladen

itunes

Youtube

Facebook

Der erwähnte Interviewausschnitt findet sich auf Destructoid.com in einem Artikel von Ian Bonds

https://www.destructoid.com/love-snatcher-this-would-have-made-you-love-it-even-more-224631.phtml

Die Nerdwelten Musik stammt von Ben

Folge 3: Blade Runner (1982)

Hardy teilt mit euch seinen Eindruck von Ridley Scott’s Cyberpunk Klassiker „Blade Runner“

Podcast herunterladen

itunes Link

Erwähnt werden:

Ridley Scott, Philip K. Dick, Star Wars, Indiana Jones, Harrison Ford, Westwood Studios, EA, Warner Bros, Rutger Hauer, Vangelis, Chariots of fire, E.T., Rocky III, Rambo, Star Trek 2 – Der Zorn des Khan, Tootsie. Ein Offizier und Gentleman,Poltergeist, das schönste Freudenhaus in Texas, Thelma & Louise, Total recall, Minority Report, Dolby Digital, a scanner Darkly,

do androids dream of electric sheep, Ubik, Cyberpunk 2020, Shadowrun, Blade Runner 2049, Snatcher, Blade Runner (das PC Spiel), PC Engine, Sega CD, PC-8801, MSX-2, Terminator, Akira, Invasion of the body snatchers, Conan, Club Obi-Wan

Die Intro- und Outromusik stammt von Ben

Die Musikstücke aus Blade Runner von Vangelis