Folge 58: DreamWeb (1994)

In Creative Realitys Adventure DreamWeb aus dem Jahr 1994 begleiten wir den Mittzwanziger Ryan, der sich aufmacht um 7 Menschen zu ermorden. Klingt düster ? Oh, das wird es, denn dieses, in einer Dystopie angesiedelte Spiel ,hat nicht nur sehr trostlose Schauplätze, sondern stellt Gewalt und Sex in einer derart expliziten Form dar, wie es damals absolut nicht üblich war. Hardy hat sich in seinen Trenchcoat geworfen, tritt hinaus in den sauren Regen und nimmt euch mit auf eine Reise in die Zukunft. Als besonderes Goodie lag dem Spiel ein gedrucktes Tagebuch bei, natürlich werfen wir auch da einen Blick hinein.

DreamWeb könnt ihr völlig legal als Freeware herunterladen und mit ScummVM auf aktuellen Systemen spielen.

Podcast herunterladen

iTunes

Facebook

Youtube

Twitter

Forum mit Eintrag von Komponist Matt Seldon (von ihm stammen auch die drei verwendeten Stücke aus dem Spiel)

Die erwähnten Folgen zu Wasteland und Blade Runner

Die Nerdwelten Musik stammt von Ben

Folge 31: Zak McKracken (1988)

Nach Maniac Mansion schoben Lucasfilm Games ein Jahr später gleich noch ein großartiges Point ’n‘ Click Adventure hinterher. Daniel und Hardy beleuchten die Geschichte rund um Boulevardreporter Zak Mc Kracken, die besonders bei deutschen Fans nach wie vor hoch im Kurs steht.

Als besonderes Highlight kommt bei 13:20 und 1:13:20 auch Spieldesigner David Fox zu Wort, der uns im Vorfeld ein tolles Interview gegeben hat, das wir natürlich auch bald veröffentlichen werden.

Podcast herunterladen

iTunes

unsere Facebook Seite

Youtube

Unser Outro Gag basiert auf der deutschen Übersetzung von Boris Schneider-Johne

Das Zak McKracken Thema (hier in der FM Towns Version) stammt von Matthew Allen Kane

Edit: Wir wurden von unserem Hörer Pat darauf hingewiesen, dass negatives Karma nicht zu einer Sackgassen-Situation führt, da man dann beim Guru lediglich warten muss und nach einer Weile eine neue Change erhält.

Und hier noch der Link zum erwähnten Fangame, das natürlich „Zak McKracken BETWEEN time and space“ heißt

Die Nerdweltenmusik stammt von Ben