Folge 133: Über das Spielesammeln

Der Mensch ist Jäger und Sammler, das trifft natürlich auch beim Thema „Computer- und Videospiele“ zu. Oft ist das Gefühl eine Box aus dem Regal zu ziehen, das Cover zu begutachten, den Text der Rückseite zu lesen, einen Blick hineinzuwerfen und die Anleitung zu lesen, mindestens genauso erlebnisreich, wie das eigentliche Spielen.

Für ein Gespräch zu diesem Sektor unseres Hobbies braucht es natürlich einen echten Fachmann, den Hardy in EXP Chefredakteur, Ex-Nintendo-Mitarbeiter Chris Blair gefunden hat, der bereits in den Nerdwelten Episoden „60 Jahre Sega“ (HIER zu hören) und „Super Mario 3D Allstars“ (klickklack) zu hören war.

Die beiden berichten von Freund und Leid des Spielesammelns, von Grabbelkisten, gestohlenen Sammlungen, Grading und seltsamen Flohmarkt-Begegnungen.

Sprecher: Hardy Heßdörfer & Chris Blair

Lust direkt über diese Folge zu diskutieren? Schau doch mal im Nerdwelten Discord Kanal oder auf unserer Facebook Seite vorbei! Auf Twitter sind wir ebenfalls zu finden und freuen uns über dein Feedback!

Auch für Unterstützung sind wir sehr dankbar, mehr Infos gibt es HIER

Nerdwelten Musik: Ben Dibbert (Nordischssound)

Introstimme: Claudia Urbschat-Mingues

Schnitt: Hardy Heßdörfer

Produktion: Hardy Heßdörfer

6 Kommentare

  1. Mit Freuden habe ich diese hervorragende Episode gehört. Der Gast „Chris Blair“ spricht mir in soviel Dingen aus der Seele (PAL, Hype…). Ich selbst bin auch Sammler und fand hier schöne, neue Impulse. Vielen Dank für diese tolle Folge 🙂

  2. Ich habe euch vor kurzem „entdeckt“ und finde euch wirklich gut.
    Sehr informativ und unterhaltsam 🙂

    Eine Frage habe ich zu der Folge. Wie hieß denn die Seite zur Spielearchivierung, die Chris Blair genannt hat.
    Habe ich leider nicht so ganz heraushören können bzw. finde sie auch nicht im WWW.
    Klingt sehr interessant.

    Mach weiter so.

    Lg Lars

Kommentar verfassen