Die Stay Forever Challenge

Das große Crossover findet ENDLICH statt, denn

die Nerdwelten treten in dieser Episode zur großen Stay Forever Challenge an:

Christian Schmidt hat für Daniel Cloutier und Hardy Heßdörfer ein Spiel aus seiner Sammlung gezogen, das heute nur noch die hartgesottensten Spieler auf dem Schirm haben dürften: Coktel Visions Freedom: Rebels in the Darkness aus dem Jahr 1988.

Die Herausforderung bestand darin, innerhalb von 14 Tagen Experten in einem vergessenen Spiel zu werden, um es im Anschluss vorzustellen und zu besprechen. Alles unter den äußerst kritischen Ohren des Herrn Schmidt.

Ähm…sah der typische Sklave des 18. Jahrhunders wirklich SO aus ??

Nun bietet Freedom interessante Ansätze: Als Anführer eines Sklavenaufstandes versuchen wir auf Martinique im 18. Jahrhundert von einer Zuckerrohrplantage zu entkommen und das Spiel wirbt damit, ein ungewöhnlicher Mix aus Strategie- und Rollenspiel zu sein.

Die Packungsrückseite verspricht ja einiges…

Klingt spannend, doch warum kennt das Spiel dann heute kaum jemand ? Was macht es besonders, hebt es vielleicht sogar von der Masse ab ? Was macht es falsch ? Wer steckt hinter diesem Titel ?

Diesen Fragen sind Hardy und Dan nachgegangen, haben nächtelang recherchiert und sich letztendlich der knallharten Stay Forever Challenge entgegengeworfen. Wie sie sich wohl geschlagen haben ? Und…hatten sie vielleicht sogar ein paar Asse im Ärmel, mit denen sie Christian überraschen konnten ?

Podcast herunterladen

Besucht doch mal unsere Facebook Seite

Nerdwelten bei Apple Podcasts

Nerdwelten bei Spotify

Die Nerdwelten Musik stammt von Ben Dibbert

HIER findet ihr unser Interview mit Spieldesignerin Muriel Tramis (en français)

HIER die eingedeutschte Anleitung mit Dank an Moritz Mehlem

Diese Folge könnt ihr auch bei unseren Freunden von Stay Forever hören !

Der Übersichtsbildschirm

Auf den 16bit Systemen sehen die Kämpfe zumindest hübsch aus…

Auf DOS….etwas weniger…

SITZ ! PLATZ !! AUS !!!

Burning down the house !

Hier sind sind auch unsere Stay Forever Anspieltipps verlinkt:

Die Zweite Reihe: The Lost Files Of Sherlock Holmes

Syndicate

Die NordRAND-Trilogie

Star Fox (Super Stay Forever 1)

8 Kommentare

  1. So – ich hab die Folge jetzt bis zum Ende gehört und bin der Meinung, dass Hardy und Dan die erste Stay Forever Challenge erfolgreich bestanden haben. 🙂 Das Spiel und die Entwicklerin Muriel Tramis kannte ich bis heute nicht, ihr habt diese Bildungslücke jetzt geschlossen. Danke an alle beteiligten Podcaster für diese unterhaltsame Folge.

    (Und @Christian Schmidt: Das ist ein tolles Format. Ich bin schon gespannt, welcher Retro-Podcast sich der nächsten Stay Forever Challenge stellen wird. 😉 )

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe schonmal in die ersten 20 min reingehört, sehr vielversprechend bisher! Morgen werde ich mir den Rest anhören 🙂 Vielen Dank für die Erwähnung meiner Wenigkeit am Anfang des Podcasts ^^ Zu dem Bild im weißen Unterhemd, diese Entscheidung lag in der Hand meines Mentors und Schöpfers des Nerdweltenpodcast, dem lieben Hardy ^^ Er fand das Bild einfach so toll 😉

    Liken

  3. Jetzt habe ich es auch endlich mal geschafft, die Folge zu Ende zu hören. 1:39 Std muss man ja auch erstmal Zeit haben. Gut, wenn ich mehr Sport machen würde, hätte ich auch mehr Zeit um Podcasts anzuhören, da ja auch noch die Hörbücher gehört werden möchten und sollen. Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Das ganze Spiel ist derart durchanalysiert worden, dass ich ganz perplex gewesen bin. Neuer Standard gesetzt? Ganz klar habt ihr die Stay Forever Challenge erfolgreich – mit Bravour meiner Meinung nach – bestanden. *Applause*
    Das Spiel kannte ich auch nicht und die Entwicklerin Muriel Tramis kannte ich nur, mehr oder weniger, durch die späteren Werke Emmanuelle (1989), Geisha (1990) sowie die Gobliiins Serie.
    Ich wäre dafür, dass die Zuhörer zukünftig evtl. über ein solches Projekt – die vollkommende Analyse mit Entwickler-Interviews – eines Spiels Abstimmen könnten.
    Mein unverblümter Vorschlag: Die Fugger von Lars Martensen und Matthias Kriesell.
    Ja, das Thema wurde zwar bereits letztes Jahr von den Kollegen von Stay Forever mal angepackt aber, meiner Meinung nach, nicht vollkommen behandelt. Was mich wundert, dass Stay Forever nur von der C64, Amiga und Atari ST Version gesprochen haben aber nicht die CPC oder PC Version erwähnt haben. In einigen Anzeigen für „Die Fugger“ wird auch die IBM PC Version beworben. Die PC Version war auch bei Händlern (z.B. Joysoft) gelistet. Ich suche nun seit über 15 Jahren nach dieser PC Version aber konnte bisher keine finden. Was natürlich nicht heisst, dass es sie nicht gibt. Die Frage die mir heute noch schlaflose Nächte bereitet ist: Gibt es wirklich eine PC Version von „Die Fugger“ ?

    Liken

  4. Das ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Konzept, das ihr euch da überlegt habt. Gefällt mir sehr gut.
    Es ist auch immer wieder sehr angenehm, euch beim Diskutieren, Scherzen und Quatschen zuzuhören.

    In diesem Fall muss ich aber leider sagen, dass mich das Spiel von der Thematik her so gar nicht angesprochen hat, auch wenn ich die Hürde mit der Anleitung sehr charmant finde. So hatte auch Christian noch einen Nutzen von der Challenge.

    Bei einer erneuten Auflage mit einem etwas spannenderen Spiel bin ich wieder dabei und höre es dann auch bis zum Ende.

    Gefällt 1 Person

  5. Na, die Challenge habt ihr ja ganz klar gemeistert. Soviel Recherche in so ein Spiel reinzustecken. Respekt! Interessantes Konzept, mal schauen, wer da noch mitmachen wird. Wird die Folge auch bei Stayforever veröffentlicht? Auf jeden Fall Glückwunsch, habt ihr wirklich gut gemacht!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s